Beschreibung

Immobilienmarketing im Sommerloch!?

Sonntag, 1. August 2010

Schöne Ferienzeit! Alle Jahre wieder ist die Sommerzeit auch eine ruhigere Zeit am Immobilienmarkt.

Das bedeutet allerdings nicht automatisch weniger Umsatz aufgrund seltener Termine. Gerade ernsthafte Immobilieninteressenten nutzen einen Teil ihres Urlaubs mit intensiver und gezielter Suche.

Nicht selten vereinbaren Interessenten gleich  zwei, drei oder mehr Termine an einem Tag, um die Objektauswahl zu beschleunigen. Dabei sind sie in der Urlaubszeit oft wesentlich entspannter als unter Alltagsbedingungen. Auch die Entscheidungsfindung kann deutlich verkürzt werden, vorausgesetzt das passende Objekt wurde gefunden. Auf Seiten von Maklern und Bauträgern kann so im vermeintlichen Sommerloch durchaus mit qualifizierten Abschlüssen gerechnet werden.

Die Urlaubszeit bietet eine sehr gute Gelegenheit die Marketingaktivitäten anzupassen bzw. neue Ideen und Konzepte auszuprobieren, z.B. Besichtigungen wochentags vormittags oder in den Abendstunden bei moderaten Temperaturen oder gutem Sonnenstand (“Belichtung der Wohnung”), Verkaufsaktion mit Gewinnspiel (“Reisegutschein”), Herausstellung von besonderen Objektmerkmalen (Ländliches Objekt unter dem Motto “Urlaub zuhause”, “Wohnen wo andere Urlaub machen”, “Naturnah wohnen”, “Hier können Ihre Kinder echte Kühe sehen” etc.).

Kaufentscheidungen sind emotionale Entscheidungen. Warum also in der entspannten Urlaubszeit nicht die Sensucht nach Sonne, Ruhe und Natur in den Vordergrund der Werbung stellen?

Lassen Sie nicht die Fakten sprechen, sondern Bilder und Worte, die vordergründig gar nichts mit dem Objekt zu tun haben. Verbreiten Sie einfach Spass und gute Laune und geben Sie ihre Interessenten ein Wohlgefühl. Noch besser eignen sich als “Emotionizer” Videos